Auslandssemester – Der perfekte Sprachaufenthalt

Einen Sprachaufenthalt kann man auf verschiedenste Arten absolvieren. Zum Sprachen lernen scheint mir ein Auslandssemester ein hervorragender Weg zu sein. Im Gegensatz zum Besuch einer Sprachschule sind deine Mitstudenten nämlich Einheimische die deine Zielsprache perfekt beherrschen. Du wirst die Sprache also automatisch die ganze Zeit um dich haben.

Fortgeschrittene Lernende

Natürlich ist so ein Auslandssemester nur möglich wenn du die Zielsprache bereits ein wenig beherrschst. Das kann aber noch weit weg von perfekt sein, das wird dann schon kommen. Ich habe hier in Costa Rica auch schon Studenten kennen gelernt, welche wesentlich mit Grundkenntnissen hier zum Studieren kamen und ihre Kurse trotzdem bestanden haben. Vor allem deshalb, dass sie ihre Sprachkenntnisse extrem schnell verbessern konnten.

Perfektes Umfeld

Viele Studenten haben kein sehr grosses Budget während ihres Auslandssemesters und müssen daher zum Beispiel bei einer einheimischen Familie wohnen. Dieser Umstand ist allerdings alles andere als ein Nachteil. Denn oftmals sprechen diese Leute nur die Landessprache womit du gezwungen bist Zuhause deine Zielsprache zu sprechen. Ich empfehle darum auch den Studenten mit einem grösseren Budget, zumindest einen Teil der Zeit bei einer Familie zu leben. Du wirst die Sprache so sehr viel schneller lernen oder verbessern. Dazu wirst du auch noch die Kultur und Menschen besser kennen lernen.

Kontakt zu Einheimischen

auslandssemesterSelbst wenn du nun entscheidest nicht mit einer Familie zu leben und z.B. eine WG oder ähnliches vorziehst, wirst du als Student dennoch automatisch mit Einheimischen in Kontakt kommen und die Zielsprache sehr oft hören. Es besteht allerdings die „Gefahr“, dass viele Studenten nicht nur ihre Landessprache sprechen. Hier in Costa Rica sprechen sehr viele Studenten sehr gut Englisch, was viele ausländische Studenten dazu verleitet Englisch zu sprechen statt Spanisch. Dabei verpassen sie eine enorme Chance die Zielsprache zu üben.

Vorlesungen / Arbeiten / Bücher

Natürlich wirst du als Student Vorlesungen in der Zielsprache besuchen müssen. Und du musst Bücher lesen und Arbeiten schreiben. Genau wie du dies an der Uni Zuhause auch tun musst. Und selbst wenn du dies allein machen solltest werden sich so deine Sprachkenntnisse verbessern.

Perfekter Sprachaufenthalt

All die angesprochenen Gründe machen das Auslandssemester für mich zum perfekten Sprachaufenthalt. Gerade der begrenzte Kontakt zu Personen die deine Sprache sprechen und die ständige Konfrontation mit der Zielsprache helfen auf dem Weg zum fliessenden Sprechen der Sprache. Ausserdem hast du als Student relativ viel Zeit deinen Tagesablauf so zu planen, dass du das Maximum aus dem Sprachaufenthalt heraus holen kannst.

  1. Hallo!

    Danke für den Artikel. Mir fällt auf, dass ich vor zwei Jahren fast den selben geschreiben habe:
    http://www.idiomator.at/2009/12/02/hochstmogliche-effizienz-beim-sprachenlernen-im-ausland/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme