Lernziele optimieren

Tipp BildIm Artikel Lernziele definieren – auch beim eLearning habe ich geschrieben, dass es wichtig ist sich selbst Ziele zu setzen. In jenem Artikel habe ich auch einige Beispiele gezeigt, wie ein Lernziel beim Sprachen lernen aussehen könnte.

Ein Beispiel

Ich selbst setze mir für viele Dinge Ziele. So zum Beispiel auch für diesen Blog. Ein Ziel ist es jeden Wochentag einen Artikel zu schreiben. Bei einem anderen Ziel, stellte ich vor einigen Tagen fest, dass ich es früher erreicht hatte als geplant. Dies gibt natürlich allen Grund zur Freude. Jedoch habe ich darauf sofort die nachfolgenden Ziele angepasst.

Ziele optimieren

Warum sollte man das machen? Offensichtlich hatte ich mein Ziel zu pessimistisch gesetzt und somit wahrscheinlich auch die nachfolgenden. Da ich das Tempo nun aber nicht verlangsamen will, passe ich die nächsten Ziele an. Denn die Ziele motivieren mich. Das ganze ist ganz klar ein Lernprozess. Je mehr du dir Ziele setzt, desto genauer wirst du diese erreichen.

Ziele setzen aber wie?

Wenn du dir zum ersten Mal Gedanken um Ziele machst und dich dazu entscheidest dir Ziele zu setzen, dann möchte ich dir folgendes raten:

  • Schreibe deine Ziele auf (nur im Kopf bringt nichts)
  • Setze deine Ziele anfangs eher zu einfach (wenn du dein erstes Ziel bereits nicht erreichst, wird sich das nicht positiv auf deine Motivation auswirken)
  • Freue dich über erreichte Ziele
  • Optimiere deine Ziele ständig

Wie du am Beispiel meines Blogs siehst, kann man sich für viele Dinge Ziele setzen, um schneller zum Erfolg zu kommen, wie auch immer man einen Erfolg definieren will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme