Sommersprachreisen an der englischen Südküste

Mit viel Spaß und Humor in den traditionellen Farben der britischen Nationalflagge gekleidet, strömen hunderttausende Briten nach London, um die Themse zu säumen und Königin Elizabeth II bei der Schiffsparade zu Ehren ihres diamanten Thronjubiläums zuzuwinken. Die Union Jack ist auf Hüten, Jacken, Krawatten und Socken überall sichtbar. Wer eine Fahne nicht begeistert mitschwenkt fällt auf. Die Briten gelten als liebenswert verschroben, ein Volk mit viel Gemeinsinn und einer Prise Exzentrik, und an diesem ersten Wochenende in Juni feiern sie ausgelassen die Queen und sich selbst. Königlicher Prunk und Partylaune sind angesagt.

Wer aber lieber die Menschenmengen in der Hauptstadt vermeiden möchte, findet reichliche Urlaubsangebote an Englands ausgedehnten Küsten. Ein Sprachaufenthalt an einem der schönen Orte entlang der abwechslungsreichen, vom Golfstrom beeinflussten Südküste bietet Englischlernenden die Möglichkeit, ihre Englischkenntnisse aufzubessern und gleichzeitig einen entspannenden Urlaub am Meer zu genießen.

Küste England

Küste England von mihow via sxc.hu

Die berühmten weißen Klippen begrüßen Fährpassagiere in Dover, dem so genannten Tor zu England. Von den Küstenfeuchtgebieten und Marschlandschaft um Romney und dem goldenen Sandstrand Camber führt eine sanfte grüne Hügellandschaft durch die verschlafenen Dörfer von East Sussex nach Beachy Head, wo man vom Rand der senkrechten Kalksteinfelsen mit einer atemberaubenden Aussicht auf das offene Meer und den einsamen Leuchtturm belohnt wird.

Diese Küstenregion ist mit der englischen Geschichte eng verbunden. Das Leben der Engländer wurde nach der schicksalhaften Invasion 1066 vom normannischen Einfluss stark geprägt. Der bildhübsche Ort Battle markiert den Schauplatz der historischen Schlacht und zieht Besucher aus aller Welt an. Das pittoreske Städtchen Rye gehört zu einer der privilegierten mittelalterlichen Hafenstädte Cinque Ports. Rye ragt wie eine Insel aus dem flachen Sumpfland des Hafens, ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Die Altstadt ist noch teilweise von historischen Mauern umgeben und scheint in der Zeit stehen geblieben zu sein. Entzückende, mit runden Kieselsteinen gepflasterte Gassen steigen den Hügel hoch zur mittelalterlichen Kirche oberhalb der gut erhaltenen Häuser und Pubs, die in vergangenen Zeiten Schmugglern viele Schlupfwinkel boten.

Die alte Fischerstadt Hastings hat viele Sprachschulen und ist noch ein Geheimtipp für Sprachreisende, die ein authentisches englisches Seebad mit ursprünglichem Charme suchen. Die Küstenstraße führt über Eastbourne, auch ein sehr populärer Badeort für Schülersprachreisen, nach Brighton, das größte und beliebteste Seebad Südenglands. Diese pulsierende Stadt hat eine gute Zugverbindung nach London und liegt nur eine halbe Stunde mit dem Zug entfernt vom internationalen Flughafen Gatwick. Viele Fluglinien bieten billig Flüge nach Gatwick oder Heathrow an. Brighton ist eine schillernde dynamische Metropole, bunt und international. Über 30,000 Studenten verleihen der Universitätsstadt eine weltoffene, lebendige Atmosphäre. Am Strand und in den zahlreichen Cafes, Bars und Pubs treffen sich Einheimische und Menschen aus aller Welt. Kein Wunder, dass Sprachreisende gerne hierher kommen, um ihre neu erlernten Sprachkenntnisse gleich in der Praxis auszuprobieren und neue Freundschaften zu verknüpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme