Sprachen lernen: Darum scheitern die meisten

Eine Sprachen sprechen können und eine Sprache fliessend sprechen können sind zwei verschiedene Dinge. Und wenn ich von scheitern schreibe, dann meine ich damit das zweite, fliessend. Denn die Wahrheit ist, dass die meisten Menschen, welche eine Sprache lernen, diese nie fliessend sprechen werden.

Gründe dafür gibt es natürlich viele. Im folgenden möchte ich einige aufzählen, denn wenn man die möglichen Gründe kennt, kann man diese wohl eher bewähltigen. Gerade, wenn man sich bewusst macht, dass man eventuell die falsche Methode oder den falschen Sprachkurs nutzt, wird klar, dass man auch etwas ändern kann.

  • Scheitern beim Sprachen lernenFalsche Methode: Tatsache ist, dass trotz neusten Erkenntnissen vielerorts immer noch mit völlig veralteten Methoden gelernt wird. Denn mit alten Methoden lernt man auswendig und man lernt etwas zu verstehen. Sprachen funktionieren aber anders. Ich kann eine Sprache beherschen ohne dass ich sie verstehe, in dem Sinne, wie zum Beispiel ein Informatiker den Computer versteht. Fazit ist also, überlege dir ob du die richtige Methode anwendest!
  • Einstellung: Die Einstellung ist natürlich auch immer entscheidend. Willst du diese Sprache wirklich lernen? Kannst du dich selber zum Lernen motivieren?
  • Interesse: Um eine Sprache wirklich zu lernen muss man ein sehr großes Interesse mitbringen. Es reicht nicht, sich nur oberflächlich zu interessieren. Es muss ein natürlicher Drang da sein, alles aufzusaugen was diese Sprache zu bieten hat.
  • Disziplin: Auch wenn man von den herkömmlichen Methoden abweicht und nicht nach alten „Auswendig-Lern-Mustern“ lernt, braucht es dennoch viel Disziplin. Auch wenn man sich von der Freude am Sprachen lernen führen lassen will, sollte man doch versuchen eine gewisse Regelmäßigkeit zu schaffen.
  • Ausdauer: Eine Sprache perfekt zu beherrschen braucht Zeit. Hast du die nötige Ausdauer?
  • Ego: Beim lernen einer Sprache wirst du vor allem am Anfang viele Fehler machen. Was du sagst wird sich komisch anhören und du musst dich überwinden. Kannst du über deinen Schatten springen und von Fehlern lernen?
  • Material: Es gibt unendlich viel Material, im Internet sogar kostenlos. Hast du das für dich richtige Material gefunden? Mach es dir nicht zu einfach und teste lieber verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht gibt es ja eine bessere Lösung als diese die du jetzt verwendest.

Du siehst also, Stolpersteine gibt es viele. Am besten du überlegst dir wo du bei dir selbst auf Probleme stossen könntest. Wenn du ein potentielles Problem entdeckt hast, solltest du dir Gedanken machen, wie du dieses lösen kannst. Was Material und Methode betrifft ist ein Wechsel ja sehr einfach. Schwieriger wird es mit den Eigenschaften die dich betreffen, aber auch daran kann man arbeiten.

  1. ist ja auch nicht einfach sie fließend zu sprechen wenn man nicht in den ländern wohnt denke ich mir? aber mal ein guter blog sehr interessant weiter so lieben gruß chris

  2. Naja, aber wenn ich ehrlich bin, möchte ich nicht ständig neues Material kaufen, wenn ich feststelle, dass es nicht passt. Und dann denke ich, dass die meisten Sprachkurse, die man heutzutage bekommt, doch relativ gut aufgebaut sind. Man kann also vielleicht auch aus suboptimalem Material noch etwas herausholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme