Sprachen lernen mit Skype

Das Sprachen lernen mit Skype mit einem Sprachpartner, ist heute für mich der beste Weg, sofern man nicht gleich einen Sprachaufenthalt machen kann. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass ich diese Methode so bevorzuge und was muss man sonst noch darüber wissen?

Inhalt dieser Seite:

  1. Warum Sprachen lernen über Skype
  2. Das musst du über Skype wissen zum lernen
  3. Mit Sprachpartner lernen – Das brauchst du
  4. Sprachen lernen mit Skype und zwar richtig
  5. Wortspiele für deine Skype Session
  6. Weiterführende Links und Ressourcen

Sprachen lernen mit Skype

1. Warum Sprachen lernen über Skype?

Zum Ende meiner Lehrzeit, wollte ich mich noch einmal im Französisch versuchen. Zusammen mit einem Freund besucht ich dazu einen Kurs, in dem das vorhandene Wissen aus der Schulzeit, aufgefrischt werden sollte. Schnell bemerkten wir, dass es bei uns nicht zu viel Auffrischbares gab. Wir mussten uns eingestehen, dass wir wohl schon in der Schule, nie wirklich ein Wissen hatten. Entsprechend unmotiviert waren wir im Kurs, da alles viel zu schnell ging.

Französisch lernen ist frustrierend

Während ich damals frustriert aufgab, hatte mein Bekannter die finanziellen Möglichkeiten, sich Einzelunterricht zu leisten. Das wiederum funktionierte für ihn ausgezeichnet.

Innert weniger Monate konnte er extrem viel lernen und zu den anderen Kursteilnehmern aufschliessen. Während er damals über 30€ für eine Stunde bezahlte, hatte ich dafür einfach nicht das “Kleingeld”. Heute sieht das anders aus, es mangelt eher am Interesse am Französisch. 😉

Bin ich reich geworden, nein ;-) Aber die Situation hat sich verändert. Heute kann man immer noch ohne Probleme 30€ für Einzelunterricht bezahlen, man muss aber nicht. Es gibt, vor allem dank dem Internet, viele Möglichkeiten für das Sprachenlernen im Einzelunterricht.

Im Web kann man mit Hilfe von Skype und weiteren Tools, für wenige Euro Sprachpartner aus der ganzen Welt finden. Somit kann man echte Muttersprachler als Lehrer bekommen, wobei man sogar noch das Land wählen kann. Denn gerade weit verbreitete Sprachen wie Französisch oder Spanisch, werden in den verschiedenen Teilen der Welt, auch anders gesprochen.

Wer also zum Beispiel vor hat, nach Westafrika zu reisen, der möchte vielleicht eher mit einem Muttersprachler von dort Französisch lernen, als mit einem aus Frankreich. So kann man gleich auch den lokalen Slang etwas mitbekommen.

Einzelunterricht über das Internet ist auf jeden Fall eine interessante Alternative zu jedem Kurs und kann mit Skype problemlos umgesetzt werden.

2. Das musst du über Skype wissen zum lernen

Was ist Skype?

Skype ermöglicht dir mit deinem Computer andere Skype-Benutzer kostenlos anzurufen, sowie günstig auf Festnetz- und Mobiltelefone anzurufen. Skype ist eine Software, die du auf deinem Computer, Laptop oder Smartphone installieren musst.

Computer und Skype

Wie kommt Skype auf meinen Computer?

Das ist kinderleicht. Besuche einfach die Website von Skype (mit dem Smartphone: Im Appstore oder Google Play nach „Skype“ suchen). Gleich auf der Startseite findest du einen grossen Button Skype herunterladen. Klicke diesen und lade die Datei runter. Auf der Seite, die nach dem Klick erscheint, findest du eine ausführliche Anleitung zur Installation. Da sollte nichts schief gehen. Falls es Probleme gibt, kann ich sicher irgendwie nachhelfen.

Skype beim Sprachen lernen verwenden?

Skype eignet sich optimal für das gemeinsame Sprachen Lernen im Internet. Learning by doing heisst das Stichwort und dies war nie so einfach, wie jetzt. Heute brauchst du nicht mehr unbedingt in einem fremden Land sein, um regelmäßig mit jemandem zu sprechen, der die Sprache spricht, die du lernst.

Mit wem soll ich denn Skype benutzen?

In den zahlreichen Communitys (siehe Community Matrix) findest du ganz einfach Sprachpartner (auch Tandem-Partner genannt). Wie du das am besten machst, habe ich bereits in einem älteren Artikel beschrieben. Siehe: Sprachpartner finden

3. Mit Sprachpartner lernen – Das brauchst du

Um eine Sprache online mit einem Sprachpartner im Tandem zu lernen, brauchst du einige Dinge.

Computer mit Internet

Grundvoraussetzung ist natürlich ein Computer mit Internetanschluss. Das kann natürlich auch in einem Internetcafé oder bei einem Freund sein.

Skype

Ich empfehle die Software Skype. Skype ist kostenlos und in der ganzen Welt sehr stark verbreitet. Die Software ist in unzähligen Sprachen erhältlich und sehr einfach zu bedienen. Siehe weiter oben.

Headset

Um dich perfekt mit deinem Sprachpartner unterhalten zu können, brauchst du ein Headset. Ein Headset ist sowohl Kopfhörer wie auch Mikrofon. Einfache Headsets gibt es schon ab wenigen Euros. Empfehlenswert ist z.B. ein Headset von Logitech:

Logitech Clear Chat Stereo Headset inkl. Mikrofon

Sprachpartner

Deine Ausrüstung ist bereit? Dann solltest du dich nun auf die Suche nach einem Partner machen. Einige Plattformen habe ich hier bereits vorgestellt. Schau dir am besten den Artikel Sprachpartner finden an. Oder durchsuche alle Artikel zu diesem Thema mit einem Klick auf diesen Link.

Webcam

Als sinnvolle Erweiterung empfehle ich außerdem eine Webcam. Gerade wenn du deinem Sprachpartner etwas beibringen willst, kannst du dies mit einer Webcam vereinfachen. Denn wenn wir die Sprache nicht nur hören, sondern auch sehen wie sie gesprochen wird, lernen wir schneller. Logitech stellt auch sehr hochwertige Webcams her.

Logitech QuickCam E 3500

ICQ, MSN und andere Alternativen

Als Alternative zu Skype gibt es noch andere Software wie zum Beispiel ICQ oder MSN. Diese unterstützen heute euch Sprachübertragungen, sind aber auf Text-Unterhaltungen ausgelegt. In gewissen Ländern könnten diese Programme aber noch weiter verbreitet sein. Eine neue interessante Alternative bietet sicher auch noch Google+ mit seiner „Hangout“ Funktion. Dort können auch mehrere Personen zusammen chatten.

Update: Mittlerweile sind auch zahlreiche Apps für das Smartphone verfügbar, die zum Tandemlernen genutzt werden können. Zum Beispiel Whatsapp oder Viber.

4. Sprachen lernen mit Skype und zwar richtig

Wie schon mehrfach angesprochen ist es, dank grossen Sprachlern Communitys, sehr einfach einen Sprachpartner für gemeinsames lernen zu finden. Viele Communitys verfügen über mehr als hunderttausend Mitglieder, von welchen viele bereit sind, zum Beispiel über Skype oder ähnliche Kommunikationsmittel, gemeinsam zu lernen.

Doch wie findet man den richtigen Partner?

Die meisten Communitys bieten Suchmaschinen für Mitglieder. Im Normalfall kann man Mitglieder mindestens nach Sprachen, Land, Alter und Geschlecht suchen. Folgende Dinge solltest du bei deiner Suche beachten:

  • Falls du Anfänger bist, sollte dein Sprachpartner deine Sprache ein wenig beherschen. So kann er dir etwas erklären, für den Fall, dass du nicht mehr weiter weisst. (Natürlich solltest du von dieser Option so wenig wie möglich gebrauch machen.)
  • Überlege dir, aus welchem Land dein Sprachpartner kommen soll. Spanisch wird zum Beispiel in sehr vielen Ländern gesprochen, hört sich aber überall etwas anders an. (Falls du also einen Urlaub in einem Land planst, versuche einen Sprachpartner aus dem betreffenden Land zu finden.)
  • Natürlich darfst du deinen Sprachpartner auch nach Sympathie aussuchen. Versuche aber darauf zu achten, dass du jemanden findest, der dir auch etwas beibringen kann.

Nun hast du also einen geeigneten Partner gefunden und verabredest dich für eine erste Lehrstunde per Skype.

Sprachen lernen mit Skype

Sprachen lernen mit Skype

Aber wie lernt man effektiv per Skype ohne Zeit zu verschwenden?

Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich ein wenig vorbereitet und mit dem Partner einige Regeln definiert. Folgende Dinge solltest du vorbereiten:

  • Lege dir Hilfsmittel bereit. Z.B. ein Wörterbuch (Buch oder online), Schreibzeug und Papier.
  • Überlege dir, welche Themen du bearbeiten willst. Mach dir eine Liste.

Folgende Dinge solltest du wärend der Session beachten:

  • Bei der ersten Session: Schlage Regeln vor. Z.B. in der ersten halben Stunden wird deine Fremdsprache gesprochen / gelernt und in der zweiten halben Stunden deine Sprache. So kommen beide auf ihre Kosten.
  • Schlage Themen vor, die du in der Session bearbeiten willst (gemäß deiner Liste).
  • Versuche konsequent deine Fremdsprache zu sprechen. Greife nur im Notfall auf deine Muttersprache zurück, um nicht zu viel Zeit zu verlieren.

Befolge diese Tipps und du wirst beim lernen via Skype Erfolg haben. Natürlich hängt das auch noch von deinem Tandem-Partner ab. Aber bei der Vielzahl an Usern in den Communitys, sollte es möglich sein, einen geeigneten Partner zu finden, den du von diesen Tipps überzeugen kannst.

5. Wortspiele für deine Skype Session

Tipp BildEin Wortspiel ist eine unterhaltsame Art, eine Sprache zu lernen. Wortspiele können ganz einfach in einer Skype Session mit einem Sprachpartner eingebaut werden. Im folgenden erfährst du, wie ein solches Spiel funktionieren könnte.

Wortspiele, einfach

  • Erster Buchstabe – In diesem Wortspiel sagt ein Sprachpartner ein Anfangs-Buchstabe und der andere muss ein Wort dazu sagen. Das ist einfach, da es zu den meisten Buchstaben viele Wörter gibt.
  • Rechnen – Beim Rechnen kann man natürlich wunderbar Zahlen lernen. Natürlich soll die Rechnung in der Fremdsprache gefragt werden und so soll auch die Antwort ausfallen.

Wortspiele, mittel

  • Passendes Wort – Ein Sprachpartner nennt ein beliebiges Wort, worauf der andere ein passendes Wort finden muss. Bsp: „Hemd“ – „Hose“, „Auto“ – „Fahrrad“, „Kind“ – „Vater“. Und so weiter.

Wortspiele, schwer

  • Gegenteil – Ein Sprachpartner nennt ein Wort und der andere muss das Gegenteil dazu sagen. Dies ist für beide schwierig, da erst ein Wort gefunden werden muss, welches ein Gegenteil hat. Und als Antwort kommt meistens nur ein Wort in Frage.
  • Kreuzworträtsel – Nimm einfach eine Zeitung und frage deinen Sprachpartner einige Fragen eines Kreuzworträtsel (solche Rätsel findest du zu jeder Sprache im Internet).

Ich empfehle so ein Wortspiel zum Beispiel für den Anfang einer Skype Session mit einem Sprachpartner. Um ein bisschen „warm“ zu werden und wieder in die Fremdsprache rein zu kommen, eignet sich ein Spiel sehr gut.

6. Weiterführende Links und Ressourcen

Weitere Artikel von SLweb:

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme