Sprachfähigkeiten und Weiterbildung im Berufsfeld

Das Berufsleben im 21. Jahrhundert unterscheidet sich zweifellos stark vom vorhergehenden. Während frühere Generationen einen Job erlernt haben und diesen dann ein Leben lang ausgeführt haben, sieht das heute deutlich anders aus. Während es den einen oder anderen Beruf im Laufe deiner Karriere nicht mal mehr geben wird, wirst du zumindest immer in der Situation sein, dass regelmäßige Weiterbildung nötig ist, um im Beruf relevant zu bleiben.

Warum weiterbilden?

Im Gegensatz zu früher entwickelt sich der Arbeitsmarkt heute deutlich schneller. Für jeden Einzelnen bedeutet das, dass er ständig auf dem Laufenden bleiben will, möchte er für seinen Arbeitgeber langfristig erste Wahl sein.

Während zwar Erfahrung im Beruf unbezahlbar ist, musst du aber auch daran denken, dass junge Berufseinsteiger heute ein viel größeres Wissen mitbringen, als das eventuell zu deiner Ausbildungszeit der Fall war. Deine Erfahrung gibt dir somit zwar noch einen gewissen Vorsprung, jedoch sind neue Entwicklungen nicht weniger wichtig.

Wenn du also nicht Gefahr laufen willst, dass du in kurzer Zeit ersetzbar wirst, musst du deine Erfahrung auch mit neuem Wissen kombinieren. Am besten und einfachsten geht das, indem du dich immer wieder weiterbildest.

Sprache als Weiterbildung

Fachwirt WeiterbildungWer nun denkt „in meinem Berufsfeld sind Sprachkenntnisse wenig gefragt“, der verschließt sich unnötig und verbaut sich potenzielle Möglichkeiten. Denn, egal in welchem Beruf, Sprachkenntnisse können dich voran bringen. Hier einige Beispiele aus Berufsfeldern, die nicht per se Sprachkenntnisse erfordern:

  • Maschinenbau: Wer im DACH Raum in diesem Berufsfeld arbeitet, läuft mit Deutsch in der Regel sehr gut. Bedenke aber, dass gerade in diesem Bereich auch im Ausland auf die Qualität aus Deutschland oder der Schweiz gesetzt wird. Willst du also weiterkommen, kann es gut sein, dass auch Englischkenntnisse von dir verlangt werden.
  • Gesundheit: Ein Pfleger muss keine anderen Sprachen sprechen. Wusstest du aber, dass du in einer international angesehenen Privatklinik mehr verdienen kannst? Die Klientel einer solchen Einrichtung verlangt sehr wohl, dass du Englisch oder sonstige Sprachen sprichst.
  • Bau: Auf dem Bau wird Deutsch gesprochen… Oder vielleicht Polnisch… Aber spätestens seit Globalisierung ein Begriff ist, gibt es auch in dem Bereich viele Überschneidungen mit anderen Ländern. Bauunternehmen können durchaus auch im Ausland beauftragt werden. Personen, die den Bau überwachen, müssen definitiv Sprachkenntnisse vorweisen können.

Du siehst also, so gut wie in jedem Berufsfeld können Sprachkenntnisse gebraucht werden, vor allem dann, wenn du nicht nur auf der untersten Stufe angestellt bleiben willst, sondern auch in eine führende Rolle aufsteigen willst.

Weiterbildung zum Fachwirt

In vielen Feldern empfiehlt sich etwa die berufliche Weiterbildung zum Fachwirt. Als Fachwirt kannst du in deinem Unternehmen voran kommen, mehr Verantwortung übernehmen und neue Aspekte deines Berufes kennen lernen. Im Weiteren ist diese zusätzliche Ausbildung auch mit einem höheren Lohn verbunden.

Besonders interessant für berufstätige Personen ist, dass die Weiterbildung zum Fachwirt problemlos nebenberuflich gemacht werden kann. Verfügbar sind sowohl Teilzeitkurse, als auch das Fernstudium. Letzteres gibt dir große Freiheit in der Zeiteinteilung und du kannst auf den zusätzlichen Zeitaufwand für die Anfahrt zum Institut verzichten.

Fachwirt SprachkenntnisseDie Weiterbildung zum Fachwirt ist in unzähligen Branchen möglich. Gesundheit, Bankwesen, Gebäudereinigung, Handel, Medien, Tourismus, um nur einige zu nennen.

Die Weiterbildung beinhaltet insbesondere auch fachunabhängige Fähigkeiten, wie etwa Betriebswirtschaft, Führung, Organisation oder Arbeitssicherheit. Du wirst dadurch in die Situation gebracht, dich in deinem Unternehmen über dein Fachwissen hinaus einzubringen.

Der Fachwirt hat zudem diverse Vorteile, wie zum Beispiel die Berechtigung zum Studium, ein gesetzlich geschützter Titel und vieles mehr.

Sprachkenntnisse und Fachwirt – eine gute Kombination

Sowohl Sprachkenntnisse als auch die Weiterbildung zum Fachwirt können dir im Berufsleben große Vorteile verschaffen. In Kombination sind die beiden besonders stark, da es dir die Möglichkeit gibt, dich für Führungspositionen zu bewerben und dies selbst bei internationalen Unternehmen.

Während du als Fachwirt wertvolle Fähigkeiten deines Faches lernst und dir Führungsqualitäten aneignen kannst, eröffnen sich dir durch Sprachkenntnisse ganz neue Türen, die weit über dein jetziges Umfeld hinausgehen.

Fazit

Die Fachwirtweiterbildung ist für sehr viele Berufe äußerst interessant und sollte von dir sicherlich als möglicher nächster Schritt in Betracht gezogen werden. Auch die Sprachkenntnisse sollten nach wie vor nicht außer Acht gelassen werden, da sie eine perfekte Ergänzung zum Fachwissen darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme