Sprachreisen: Weltweite Anbieter oder kleine Schulen?

SprachreiseanbieterWer sich nach einer Sprachschule umsieht wird schnell feststellen, dass es einige Unternehmen gibt, welche weltweit agieren. Im Gegensatz dazu gibt es natürlich auch kleinere, lokale Anbieter, welche zum Beispiel nur eine Schule betreiben. Beide Angebote bringen dabei vor und Nachteile mit sich, welche in diesem Artikel erläutert werden sollen.

Weltweite Anbieter für Sprachreisen

  • Bei den grossen Anbietern liegt ein Vorteil darin, dass diese fast jede Destination anbieten können. Hat man sich einmal für den Anbieter entschieden, spielt es im Prinzip keine Rolle, welche Sprache man lernen möchte und wo.
  • Das Angebot an Schulen an verschiedenen Orten ermöglicht es den Schülern zum Beispiel von Ort zu Ort zu wechseln und doch immer bei der gleichen Schule zu sein. Dies hat den Vorteil, dass man trotz einem anderen Standort mit dem gleichen Lernstoff weiterfahren kann.
  • Die meisten grossen Anbieter sind schon seit vielen Jahren am Markt und können mit dieser Erfahrung den Schülern wirklich helfen.
  • Durch die grosse Bekanntheit lassen sich ganz einfach Meinungen von Kunden finden und als zukünftiger Schüler kann man sich so ein gutes Bild des Anbieters machen.
  • Unter Umständen können die grossen Sprachreiseanbieter bessere Preise offerieren, da sie eine gewisse Masse an Schülern erreichen können.
  • Je grösser ein Unternehmen ist, desto weniger wichtig wird der einzelne Kunde. Die Masse sorgt für die Gewinne, was im Einzelfall dazu führen kann, dass die Betreuung etwas vernachlässigt wird.
  • Ist ein Sprachreiseanbieter im eigenen Land sehr bekannt, bedeutet dies immer auch, dass viele Landsleute anzutreffen sind. Dies wiederum führt dazu, dass man die Zielsprache weniger oft spricht.

Kleinere Anbieter vor Ort

  • Durch die Masse können die kleinen Anbieter zwar keine Rabatte geben, dafür haben diese geringere Verwaltungskosten, welche zum Teil für tiefere Preise für die Schüler sorgen.
  • Durch das kleinere Budget sind die kleinen Sprachreiseanbieter besonders auf die Meinung der Schüler angewiesen. Dadurch müssen sie sich erst recht viel Mühe geben und den Schülern ein besonderes Erlebnis bieten.
  • Ein Nachteil ist, dass die kleinen Anbieter schwieriger zu finden sind.
  • Zum Teil ist es auch nicht einfach Informationen über die Schulen zu finden, da diese insgesamt weniger Schüler haben.

Vor dem Buchen einer Sprachreise gibt es auf jeden Fall vieles zu machen. Ausführliche Informationen zu recherchieren ist dabei wohl das Wichtigste. Im Internet findet man dazu zum Beispiel Sprachreisen Testberichte, welche die Anbieter von einer anderen Seite beleuchten.

Falls du schon einmal eine Sprachreise absolviert hast, wäre es natürlich hilfreich, wenn du eine Sprachreisen Bewertung abgeben würdest. Unabhängig davon, ob deine Sprachreise ein Erfolg war oder ob es Probleme gab, kannst du damit anderen zukünftigen Schülern helfen. Gerade wenn du schlechte Erfahrung gemacht hast, ist das eine Information, welche für andere wichtig wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme