Sprachen lernen mit Muttersprachlern in deiner Stadt (mit Meetup)

Sprachen lernen mit Muttersprachlern ist wohl die beste aller Methoden. Am besten macht man das natürlich 1 zu 1, mit einem privaten Lehrer.

Ich sage es ja immer wieder, mit Muttersprachlern lernt man am schnellsten. Aber eines ist auch klar, nicht jeder kann sich mal eben einen monatelangen Sprachkurs leisten (ob finanziell oder zeitlich). Daher bin ich auch diesbezüglich immer auf der Suche nach Alternativen. In Meetup habe ich eine solche gefunden. Nach folgend findest du einige Informationen darüber.

Was ist Meetup?

Meetup ist eine Community für die Organisation von Meetings. Dabei muss man sich einmal kostenlos anmelden und kann dann verschiedenen Gruppen beitreten. Der Sinn der Gruppen ist es, Meetings zu organisieren, sobald einige Mitglieder gefunden sind. Selbstverständlich kann auch jeder eine eigene Gruppe gründen.

meetup

Was hat Meetup mit dem Sprachen lernen zu tun?

Meetup bietet dir eine einmalige Gelegenheit, um Muttersprachler einer anderen Sprache kennen zu lernen. Du kannst dafür entweder eine eigene Gruppe gründen oder du kannst bei einer Gruppe fragen, ob du an den Meetings teilnehmen kannst, um die Sprache zu lernen. Für viele Sprachen gibt es diversen Städten auch bereits Gruppen.

Das Prinzip ist in der Regel so, dass man sich in diesen Gruppen gegenseitig unterrichtet. Gegründet werden Gruppen zum Beispiel von Einwanderern oder auch Studenten, welche ihre Sprachkenntnisse verbessern möchte. Es lernen also immer beide Seiten.

Ein Beispiel wäre die Gruppe Francophones (die Gruppe wurde aufgelöst). Fall du Französisch lernst, ist das auf jeden Fall eine interessante Gruppe. Selbstverständlich gibt es zahlreiche weitere tolle Gruppen. Du findest diese in dem du die Suchfunktion von Meetup nutzt.

Zur Seite von Meetup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.