Sprachen lernen mit Babbel

Das beste Tool für Fremdsprachen ist Babbel

Babbel Logo

Babbel ist eine Community zum Sprachen lernen, welche dem Lernenden eine Vielzahl an Übungen zu verschiedenen Sprachen bietet. Die Übungen sind abwechslungsreich und in verschiedenen Schwierigkeitsstufen vorhanden und werden ständig erweitert. Die Übungen werden nicht von der Usern, sondern von Profis erstellt. Babbel ist zum grossen Teil nicht mehr kostenlos, eine Registrierung ist nötig, um den Service zu verwenden.

Sprachen lernen mit Babbel

Ein besonders gutes Feature von Babbel scheint mir das „Brett“ zu sein. Dort kann man, wie sonst in einem Forum Fragen stellen. Die Darstellung ist aber sehr clever und macht einfach Spass. Weiter ist es bei Babbel einfach, Leute für gemeinsames Lernen zu finden. Gesucht werden kann nach verschiedensten Kriterien, wie zum Beispiel der Sprache oder dem Land.

Babbel bietet auf jeden Fall einen sehr einfachen Einstieg in eine neue Sprache. Die zur Zeit verfügbaren Sprachen sind Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

ÜbungenXÜbungen sind ein wichtiger Teil von Babbel
PrüfungenXPrüfungen sind in den Übungen integriert
ForumXDas "Brett" ist eine Art Forum
SprachpartnerXSprachpartner zu finden ist einfach
Partner real
Virt. Klassenz.
SonstigesXChatraum vorhanden

Soweit der Überblick zu Babbel

Update Sprachen lernen mit Babbel

Vieles hat sich bei Babbel in den letzten Jahren verändert, weshalb es nötig wird, diesen Artikel zu überarbeiten. Eines vorweg: Sprachen lernen mit Babbel ist nach wie vor meine beste Empfehlung (und ich bin damit nicht allein), abgesehen vom Sprachaufenthalt.

Die wichtigste Veränderung ist sicher, dass die Seite nicht mehr komplett kostenlos ist. Stattdessen gibt es nun nur noch einige wenige Übungen, welche man kostenlos machen kann. Das ist natürlich schade, aber auch verständlich. Die Qualität der Übungen können einfach nur auf diesem Level angeboten werden, wenn auch etwas dabei rüber kommt. Die Macher von Babbel haben sich aber keineswegs auf den neuen Einnahmen ausgeruht und haben sich auf eine private Insel verzogen, sondern haben weiterhin viel investiert. Dadurch bekam die Seite laufend neue Features und vor allem viel mehr Auswahl bei den Sprachen.

Heute kann man bei Babbel bereits 11 verschiedene Sprachen lernen, darunter zum Beispiel Türkisch, Schwedisch, Norwegisch oder sogar Indonesisch. Im Bereich des Englisch kam auch noch Business Englisch hinzu, was für viele als weitere Stufe interessant sein könnte. Sprachen lernen mit Babbel kostet jetzt zwar einige Euro pro Monat (ab 5,55€), dafür wurde es auch viel besser.

Wer es ernst meint mit dem Sprachen lernen, der sollte sich die paar Euro einfach nicht zu schade sein. Die Investition lohnt sich nun wirklich.

Jetzt zu Babbel

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme