So können Eltern die Sprachkenntnisse der Kinder aktiv fördern

Sprachen sind das Tor zur Welt und genau diese wird immer kleiner. Die Globalisierung sorgt dafür, dass immer mehr Unternehmen Kunden und Auftraggeber aus aller Welt bekommen. Und gerade im beruflichen Alltag ist es extrem wichtig, dass die Kommunikation ohne Sprachbarrieren abgewickelt werden kann. Daher werden Sprachkenntnisse in Zukunft immer wichtiger werden. Die Kinder von heute, werden diesen Umstand noch viel stärker zu spüren bekommen, als wir dies heute schon tun.

Welche Sprache lernen?

Bis vor wenigen Jahren dürfte diese Frage noch flüssig gewesen sein. Doch die Zeiten haben sich geändert und Englisch ist nicht mehr so dominierend wie auch schon. Stattdessen ist mittlerweile klar, dass Chinesisch in Zukunft einen immer grösseren Stellenwert einnehmen wird. Doch wie sollen sich Eltern entscheiden, wenn ihre Kinder dies noch nicht selbst entscheiden können?

Ich persönlich bin der Meinung, dass Chinesisch zwar wichtig werden wird und bereits ist, jedoch wird die englische Sprache nicht so schnell ihre universelle Funktion verlieren. Denn sieht man mal vom wirtschaftlichen Faktor ab und konzentriert sich auf andere Bereiche wie zum Beispiel dem Reisen, wird man feststellen, dass man wohl weltweit mit Englisch besser fährt als mit Chinesisch. Zwar mag es sein, dass in 20 Jahren mehr Menschen Chinesisch sprechen als Englisch, jedoch sind die Englischsprecher viel weiter verteilt, als die Chinesisch sprechenden Person.

Ressourcen:

Sprachkenntnisse der KinderWas können Eltern tun?

Wenn Eltern die Sprachkenntnisse ihre Kinder aktiv fördern wollen, dann bieten sich ihnen heute unzählige Möglichkeiten. Das Sprachenlernen kann zudem heute auf spielerische Art und Weise gestaltet werden. Einige Möglichkeiten stelle ich nachfolgend vor.

Bücher

Bücher lesen hört sich zwar für viele Kinder nicht noch Spass an, jedoch achten auch hier viele Verlage darauf das Sprachenlernen den Kindern schmackhaft zu machen. Gerade für die ganz kleinen Kinder, gibt es schöne Bücher, welche das lernen interessant. Studien zeigen im Übrigen, dass bereits das Vorhandensein von Büchern im Zuhause einen guten Einfluss auf die Kinder hat. Eltern können also ihren kleinen einen grossen Gefallen machen in dem sie ihnen Bücher zur Verfügung stellen.

Filme

Filme und Fernsehen muss nicht immer schlecht sein, im Gegenteil, es gibt auch hier sehr viele Produkte, welche das Sprachenlernen fördern. So werden auch immer mehr Filme und Serien speziell für Kinder produziert, welches sowohl unterhaltsam sind als auch lehrreich. Wenn also das Fernsehen schon zum Alltag dazugehört, kann dieses doch auch sinnvoll genutzt werden.

Kurse

Wer seinem Kind darüber hinaus noch mehr bieten möchte, kann natürlich auch diverse Kurse für Kinder finden. interessant sind in dieser Hinsicht auch Kurse im Internet. Auch dort gibt es bereits spezielle Angebote für Kinder. Besonders interessant ist hier der Unterricht mit Muttersprachlern, denn Kinder sind besonders aufnahmefähig.

Sprachreisen

Nicht vergessen sollte man, dass das Sprachenlernen nicht nur aus der Sprache selbst besteht, sondern auf mit Kultur zu tun hat. Kultur und Sprache sind eng miteinander verbunden und wer eine Sprache wirklich beherrschen möchte, sollte auch etwas über die Herkunftsländer wissen. Ein wenig solche Erfahrungen zu machen, stellen Sprachreisen dar. ESL bietet zum Beispiel Englisch für Kinder auf Sprachreisen an. So können die Kinder ihre Sprachkenntnisse direkt vor Ort verbessern und können sich gleichzeitig über viel Spass und Unterhaltung mit Gleichaltrigen freuen. Noch mehr Artikel zum Thema Sprachreisen findest du hier.

Fazit

Eltern, welche ihre Kinder frühzeitig mit Fremdsprachen in Kontakt bringen möchten, haben heute viele Möglichkeiten. Wichtig ist es den kleinen die Sprache mit Spass zu vermitteln. Im besten Fall entwickeln diese dadurch ein eigenständiges Interesse am Lernen.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme