Vokabeln lernen – aber welche?

Vokabeln lernen ist immer so eine Sache. Oft schreibt man unzählige Karteikarten, dabei bleiben einem einige Worte gleich beim aufschreiben und dann gibt es andere welche man lernt und danach nie braucht.

Ich selbst bin ja ein Fan der Learning by doing Methode. Und auf dieser stutzen sich auch die folgenden Tipps. Ich bevorzuge einfach zuerst Worte zu lernen, welche ich im Alltag auch wirklich brauche.

Doch wie findest du nun heraus welche Worte das sind?

Das geht eigentlich ganz einfach. Stelle dir einfach einen Dialog mit einer fremden Person vor, welcher du etwas über dich erzählen musst (das alles natürlich in deiner Fremdsprache). Dies könnte zum Anfang z.B. sein:

  • Deine Hobbys
  • Deine Familie
  • Deine Arbeit
  • Deine Heimat

Für später kannst du natürlich dann auf schwierigere Themen zurück greifen. Zum Beispiel:

  • Details deiner Arbeit (Fachbegriffe)
  • Politik
  • Detaillierte Beschreibungen

Es reicht eigentlich wenn du diesen Dialog nur im Kopf hältst, jedoch kannst du das ganze natürlich auch aufschreiben und so zusätzlich noch deine Schreibfähigkeiten in deiner Fremdsprache verbessern. Auf diese Weise wirst du sehr schnell auf unbekannte Wörter stossen, welche du wirklich brauchst.

  1. Thema aussuchen
  2. Dialog ausdenken
  3. Fragen für deinen „Gesprächspartner“ einbringen
  4. Unbekannte Wörter sofort aufschreiben
  5. Karteikarten aus der Wortliste erstellen
  6. Wörter lernen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2017 Sprachen lernen im web | Dani Schenker Frontier Theme